VIELSEITIG
KOLLEGIAL
VERLÄSSLICH

Instrumentalpädagoge im Fach „Viola/Violine“ (m/w/d) im Fachbereich Kultur, Musik- und Kunstschule

Die Musik- und Kunstschule ist Teil des Fachbereichs Kultur und bietet jährlich für ca. 6000 Menschen in Osnabrück kontinuierliche kulturelle Bildungsangebote im eigenen Haus und an ca. 66 dezentralen Unterrichtsstätten. Darüber hinaus finden zahlreiche Veranstaltungen in eigener Regie und in Kooperation mit anderen Bildungseinrichtungen und Kulturbetrieben der Stadt statt.

Die Stelle auf einen Blick

Stellenumfang: Es handelt sich um eine Teilzeitbeschäftigung mit einer regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit von 22,5 Unterrichtsstunden à 45 Minuten (sowie entsprechende Zusammenhangstätigkeiten und zuzüglich 10% Ferienüberhang/Ustd.).

Befristung: Es handelt sich um eine unbefristete Stelle.

Einstellungszeitpunkt: zum 1. September 2021

Vergütung: EG 9b TVöD

Bewerbungsfrist: 30. April 2021

          Ihre Aufgaben

          • Einzel- und Gruppenunterricht im Fach Viola/Violine sowie Ensembleunterricht und Klassenmusizieren in allen Leistungsgruppen an verschiedenen Einsatzstellen mit dazugehörigen Zusammenhangstätigkeiten, u.a. Teilnahme am Vorspiel der Schülerinnen und Schülern, Führen von Elterngesprächen, Teilnahme an Konferenzen und Besprechungen, Mitwirkung an Veranstaltungen der Musikschule

          Ihr Profil

          Sie verfügen über ein abgeschlossenes Hochschulstudium im Bereich der Musikpädagogik, Hauptfach Viola oder Hauptfach Violine mit dem Nebenfach Viola.

            Des Weiteren erwarten wir:

            • Kreativität und Innovationsfähigkeit
            • Offenheit
            • Motivations- und Überzeugungsfähigkeit
            • Informations- und Kommunikationsfähigkeiten
            • Kritikfähigkeit
            • Kenntnisse über Präsentations- und Moderationstechniken
            • Künstlerische Fähigkeiten (instrumental)
            • Musikpädagogische Kenntnisse und Fähigkeiten insbesondere im Bereich Großgruppenunterrichte

            Unser Angebot

              • Vielfältige fachliche Aufgaben in einem kollegialen Umfeld
              • Anspruchsvolle Tätigkeiten in lokalen und überregionalen Netzwerken
                • Verlässliche Arbeitsbedingungen und ein gestaltbarer Arbeitsplatz
                • Individuelle Arbeitsplatzmodelle und an Lebensphasen orientierte Arbeitszeitvereinbarungen
                • Eine anerkannte Personalentwicklung mit attraktiven Fort- und
                  Weiterbildungsmöglichkeiten sowie ein ausgeprägtes Gesundheitsmanagement

                  Kontakt bei Fragen

                  Auskünfte zum Aufgabenbereich beantwortet Ihnen gerne Frau Neugebauer-Schettler, Telefon 0541/323-3426.
                  Für Fragen zum Bewerbungsverfahren steht Ihnen Herr Lutzer, Fachbereich Personal und Organisation, Telefon 0541/323-3055 zur Verfügung.

                  Schwerbehinderte werden gemäß den für sie geltenden Bestimmungen berücksichtigt.
                  Human
                  Jörg Schirmbeck und Amra Mehic                     
                  Online-Bewerbung