VIELSEITIG
KOLLEGIAL
VERLÄSSLICH

Verkehrsingenieur (m/w/d) mit Schwerpunkt Systemsteuerung im Fachbereich Geodaten und Verkehrsanlagen, Fachdienst Verkehrsanlagen

Der Fachdienst Verkehrsanlagen ist beteiligt an der verkehrlichen und umweltgerechten Weiterentwicklung der Stadt Osnabrück. Er ist betraut mit der baulichen Umsetzung von Verkehrsprojekten und Erschließungsmaßnahmen.

Die Stelle auf einen Blick

Stellenumfang: Es handelt sich um eine Vollzeitbeschäftigung mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 39 Stunden. Die Stelle kann grundsätzlich bei sich einander vollständig ergänzenden Arbeitszeiten mit Teilzeitkräften besetzt werden.

Befristung: Es handelt sich um eine unbefristete Stelle.

Einstellungszeitpunkt: Zum nächstmöglichen Zeitpunkt. (Die rechtsverbindliche Umsetzung und der Abschluss des Auswahlverfahrens mit der Übertragung der Stelle / der Planstelleneinweisung erfolgt erst mit der Genehmigung des Stellenplans.)

Stellenwert: Die Vergütung richtet sich nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD), je nach Qualifikation bis zur Entgeltgruppe 12 TVöD, wenn die tariflichen Eingruppierungsvoraussetzungen erfüllt sind.

Bewerbungsfrist: 24. April 2024

Ihre Aufgaben

  • Erfassung, Auswertung und Weiterbearbeitung von Verkehrsdaten und Daten externer dynamischer Datenquellen
  • Modernisierung der vorhandenen Lichtsignalanlagen und deren Programmierung mit den Zielen: Verstetigung des Verkehrs, ÖPNV Beschleunigung und Erhöhung der Effizienz in Bezug auf die gleichmäßige Auslastung zur Verfügung stehender Verkehrsräume
  • Mitwirkung bei der interdisziplinären Planung des städtischen Verkehrsraumes
  • Fachliche Begleitung des Hardware- und Softwareausbaus im Verkehrsmanagementsystem und Betreuung notwendiger Schnittstellen für das externe Verkehrsmonitoring
  • Öffentlichkeits- und Gremienarbeit

Ihr Profil

Sie verfügen über ein abgeschlossenes technisch-ingenieurwissenschaftliches Hochschulstudium der Fachrichtung Maschinenbau, Elektrotechnik oder alternativ eine vergleichbare Fachrichtung im Sinne des Aufgabenprofils.

Des Weiteren erwarten wir:

  • Grundlegende Kenntnisse im Bereich der Lichtsignaltechnik und Verkehrssteuerung
  • Grundlegende Kenntnisse im Bereich der Sensorik an Lichtsignalanlagen
  • Kenntnisse in den Bereichen Datenkommunikation und Schnittstellen
  • Eigeninitiative, Motivation
  • Innovationsfähigkeit, Lernbereitschaft
  • Selbständiges und vorrausschauendes Arbeiten, analytisches Denkvermögen sowie Denk- und Urteilsfähigkeit
  • Koordinierungs-, Kooperations- und Teamfähigkeit

Unser Angebot

  • Mitarbeit in der Entwicklung des eigenen Lebensraumes
  • Vielfältige fachliche Aufgaben in einem kollegialen Umfeld
  • Anspruchsvolle Tätigkeiten in lokalen und überregionalen Netzwerken
  • Verlässliche Arbeitsbedingungen und ein gestaltbarer Arbeitsplatz
  • Individuelle Arbeitsplatzmodelle und an Lebensphasen orientierte Arbeitszeitvereinbarungen
  • Eine anerkannte Personalentwicklung mit attraktiven Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten,
    sowie ein ausgeprägtes Gesundheitsmanagement (u. a. Firmenfitnessprogramm Hansefit, E-Bike-Leasing)
  • Tarifliche Eingruppierung inklusive der zusätzlichen Vorteile des TVöD, wie Zusatzversorgung (VBL)
    Jahressonderzahlung und eine Leistungsorientierte Bezahlung
  • Zuschuss zum Jobticket oder zum Deutschlandticket

Kontakt bei Fragen

Auskünfte zum Aufgabenbereich erteilt Ihnen gerne Herr Ohde, Fachbereich Geodaten und Verkehrsanlagen, Telefon 0541/323-4257.

Für Fragen zum Bewerbungsverfahren steht Ihnen Frau Griese, Fachbereich Personal und Organisation, Telefon 0541/323-3617 zur Verfügung.

Wir fördern die Gleichstellung aller Mitarbeitenden. Deshalb begrüßen wir Bewerbungen von allen Menschen unabhängig ethnischer Herkunft, Geschlecht, Alter, Religion oder Weltanschauung, Behinderung und sexueller Identität.
Human
      Markus Potts                                    
         
Online-Bewerbung